Logo ECH Elektrochemie Halle GmbH

Von der Europäischen Union erhalten wir Unterstützung für verschiedene Projekte:

Testsystem für Elektronikbaugruppen

Vorhaben:
Entwicklung eines miniaturisierten Testsystems für Elektronikbaugruppen (Teilprojekt „MiniTEL“) im Rahmen des Projektes „Entwicklung eines Schnelltests für hochzuverlässige Elektronikanwendungen – Analysen und Methodenentwicklung für elektrochemische Prozesse in Komponenten der Automobil- und Leistungselektronik (ESAMKA)“

Kooperationspartner:
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Förderer:
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Zeitraum:
1. April 2017 – 31. Januar 2020

Ziele:

  • Testsystem für Elektronikbaugruppen
  • Erforschung elektrochemischer Prozesse unter korrosiven Bedingungen
  • Minimierung von korrosiven Prozessen in der Automobil- und
    Leistungselektronik

 

Signetpaar EFRE

 

H2S-Analysator - Digitalisierung der Abwasserleitung

 

 

Vorhaben:
Markteinführung eines autonomen und online-basierten Schwefelwasserstoff-Analysengerätes für die Implementierung von Industrial Internet of Things (IIoT) - Digitalisierung der Abwasserleitung

Förderer:
Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020” der Europäischen Union

Zeitraum:
1. März 2019 – 28. Februar 2021
 

HORIZONT 2020

 

 

Kontakt

ECH Elektrochemie Halle GmbH
Otto-Eißfeldt-Straße 8
06120 Halle (Saale)
Germany

Tel.: +49 345 279570-0
Fax: +49 345 279570-99
Mail: info@ech.de

ECH ist "Organizational Member" in der ASTM International (Standards in manufacturing and materials, products and processes, systems and services).

Besuchen Sie uns:


PEFTEC 2019
in Rotterdam
(Niederlande),
22. - 23. Mai 2019,
Stand-Nr. 44